Unser Pferdehof in Thüringen
 
  Home
  der Hof
  das Team
  Angebote
  Pferdehaltung
  Barhuf-Seite
  Islandpferde
  unsere Pferde
  Videos
  Centered Riding
  Ethische Grundsätze
  Presseberichte
  Kontakt
  Linkliste
  Impressum
  Anfahrt
  Stallinternes
Islandpferde

Aus dem Dunkel der Zeit, "mit erhobenem Haupt, vibrierenden Nüstern und wirbelnden Hufen" sind die Islandpferde vor 50 Jahren auf den Kontinent zurückgekommen, den sie vor über 1000 Jahre mit den Wikingerschiffen in Richtung Island verlassen hatten.

Die harte Natur der Insel und zehn Jahrhunderte Reinzucht schufen ein starkes, kräftiges Pferd, ausdauernd und selbständig, ein Pferd, auf das sich der Reiter in jeder Situation verlassen konnte.
Islandpferde haben ein Stockmaß zwischen 130 und 145 cm. Das Fundament ist stark, der Körperbau kräftig, aber elegant, der Kopf mit seinem großen Auge drückt Charakter und Vertrauen aus.
Die üppigen Behänge, ein Erbe der harten Witterungsbedingungen in Island, sind unverkennbares Merkmal dieser Pferde, ebenso wie ihr sehr langes und dichtes Winterfell.
Islandpferde sind spätreif ,erreichen jedoch ein sehr hohes Alter - oftmals über 20 Jahre und können auch dann noch geritten werden. Die Farbenvielfalt ist außerordentlich, fast alle Fellfarben, die ein Pferd haben kann, sind zu finden.

Islandpferde haben eine robuste Gesundheit und sind sehr ausdauernd, und - da auf Island über Jahrhunderte Transporte und Reisen nur reitend und mit Packpferden durchgeführt werden konnten, echte Reitpferde für Erwachsene.

Quelle: IPZV.de

Ob als Pack,-Zug-und Reitpferd oder als Fleischlieferant, das Islandpferd ist untrennbar mit der Geschichte der Insel und deren Bewohner verbunden. So kommen die " Pferde der Götter" in der Edda, eine Sammlung altisländischer Schriften und der Saga, die von Wikingerhäuptlingen und deren Taten berichten,vor. 

Das Besondere am Islandpferd sind jedoch seine angeborenen Gangarten Tölt und Paß, die es zusätzlich zu den Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp aufweist.



Der Tölt ist eine bequem zu sitzende Gangart und wird in verschiedenen Tempi, vom Schritt- bis zum Galopptempo geritten.Jeder, der schon einmal in den Genuß gekommen ist, ein taktklar töltendes Pferd zu reiten, wird dies nicht mehr missen wollen.

 

ein BildTölt

Der Pass ist eine laterale Gangart mit Flugphase und wird nur im Renntempo über kurze Strecken geritten. Das Pferd entfaltet hierbei eine enorme Kraft und Energie bei einer rasanten Geschwindigkeit.In Island wird der Rennpass als die Königsgangart bezeichnet.

ein BildPass

Aktuelles  
   
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
  "  
AKTUELLES  
   
Heute 3 Besucher (30 Hits)
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=